Seite drucken
Gemeinde Deggingen (Druckversion)

Franziskuspfad zum Sonnengesang

Franziskuspfad zum Sonnengesang

Franziskuspfad oberhalb von Deggingen
Franziskuspfad oberhalb von Deggingen
© Gemeinde Deggingen
Wegweiser Franziskuspfad
Wegweiser Franziskuspfad © Gemeinde Deggingen

Franziskus dichtete seinen Gesang auf die Schöpfung am Ende seines Lebens, vermutlich Ende 1224 oder Anfang 1225, als er schwer krank in San Damiano bei Assisi lag ("Il Cantico di Frate Sole").
Er ruft darin den Menschen zum Lobpreis Gottes in all seinen Geschöpfen auf.

Den Franziskuspfad zum Sonnengesang gibt es in Deggingen seit dem Jahr 2010.

Auf insgesamt 10 Tafeln sind die Strophen des Sonnengesangs mit Begleittexten von Pater Norbert abgedruckt, dem Initiator des Weges und früherem Guardian und Wallfahrtsleiter des Klosters Ave Maria.

Das Tauzeichen führt Sie auf dem Franziskuspfad durch eine herrliche Landschaft entlang des Albtraufes mit wunderschönen Ausblicken, durch farbenprächtige Wiesen, den Wacholderheiden und lichtdurchfluteten Laubwäldern.
Ausgangs- und Endpunkt ist die barocke Wallfahrtskirche "Ave Maria".

Die Wegstrecke beträgt ca. 1 Stunde reine Gehezeit.
Für die Begehung ist festes Schuhwerk, am besten Wanderschuhe, dringend empfohlen.

http://cm02.cmcitymedia.de/htdocs/deggingen.t3/index.php?id=488