Seite drucken
Gemeinde Deggingen (Druckversion)

Umweltschäden

Umweltschädliche Substanzen

Sowohl privat als auch im Unternehmen sammeln sich über die Jahre hinweg umweltschädliche und –verschmutzende Substanzen an. Diese können bei einem Hochwasser, das über das Bemessungshochwasser hinaus steigt, schwere Schäden an Natur und Umwelt hinterlassen. Hierunter zählen unter anderem Pflanzenschutzmittel, Lacke, Farben, Chemikalien, Heizöltanks usw.

Bewahren Sie solche und weitere Gegenstände unbedingt oberhalb des Bemessungshochwassers auf. Heizöltanks sollten beispielsweise fest mit dem Boden oder der Wand verankert sein, um ein Aufschwimmen zu vermeiden. Auslaufendes Öl belastet nicht nur die Umwelt, es kann Bauwerksschäden verursachen, die nicht sanierbar sind.

Tritt trotz aller Maßnahmen Chemie in die Kanalisation muss umgehend die untere Wasserbehörde des Landratsamtes Göppingen informiert werden. Ist die Substanz auf der Wasseroberfläche erkennbar, sollte die Feuerwehr oder ein entsprechender Fachbetrieb das verschmutzte Wasser abpumpen.

Schutz vor Aufschwimmen durch Befestigung am Boden
(Hochwasserschutzfibel des BMVBS, 5. Auflage, Juli 2013)
http://www.deggingen.de/index.php?id=476