Deggingen

Seitenbereiche

Suche

... offen herzlich gastfreundlich

Aktuelle Bauflächen

Ausschreibung vom 23.09.2022 von 3 Einzelhaus-Bauplätzen zum Höchstgebot im Baugebiet Birkhof in Deggingen

Die Gemeinde Deggingen hat im Baugebiet „Birkhof, 1. Änderung“ in Deggingen die in nachfolgendem Plan mit einem Haken gekennzeichneten und in nachstehender Tabelle aufgeführten gemeindlichen Bauplätze zum Höchstgebot zu vergeben.

Bauplatz-Nr.Vorraussichtliche Bauplatzgröße in m²Mindestgebot je m²
1545 m²

430,00 €

4629 m²
5639 m²

Die Lage der vorgenannten Bauplätze kann anhand der Bauplatz-Nr. auch aus dem Verkaufsplan ersehen werden. Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Grundstücksgrößen noch nicht verbindlich sind und die endgültigen Grundstücksgrößen nach Vermessung abweichen können.

Die Vergabe der Bauplätze erfolgt nach der Bauplatzvergaberichtlinie Höchstgebot Birkhof an den jeweils Höchstbietenden.

Alle für die Bewerbung bzw. für die Gebotsabgabe erforderlichen Informationen wie z.B. Bebauungsplan, Verkaufsplan, Vergaberichtlinien,Formulare, Bewerberfragebogen, Musterkaufvertrag und weitere Unterlagen können bei BAUPILOT unter nachfolgend genanntem Link abgerufen werden. Sie finden diese in der rechten Spalte der Baugebietsseite unter Dokumente.

Link zu BAUPILOT

Auf Anfrage können die vorgenannten Dokumente ab Bewerbungsstart auch zu den regulären Öffnungszeiten bei der Gemeinde Deggingen, Servicestelle Finanzen 2. OG, Zi. 224 + 223, Bahnhofstraße 9, 73326 Deggingen, Tel. 07334/78-293 o. -267, eingesehen, abgeholt oder angefordert werden.

 

Kaufpreis und Fälligkeit

Der Kaufpreis errechnet sich aus dem abgegebenen Höchstgebot je m² multipliziert mit der Fläche des zugeteilten Bauplatzes in m² (z.B. Bauplatzgröße 500 m² x Gebot 450 €/m² = 225.000 € Kaufpreis).

Im Verkaufspreis enthalten sind sämtliche Beiträge der erstmaligen Erschließung nach dem KAG (Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Straßenerschließung). Sofern die sachliche Beitragspflicht noch nicht entstanden ist, werden über die vorgenannten Beiträge separate Ablösevereinbarungen (außerhalb des Kaufvertrages) abgeschlossen. Sollte eine Ablösung zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses nicht mehr möglich sein, so ist der Beitrag im Kaufpreis des Grundstückkaufvertrages enthalten.

Die Vertragsnebenkosten (Notar, Grunderwerbsteuer, Grundbuchamt) trägt der Erwerber. Die Vermessungskosten trägt die Gemeinde Deggingen.

Sofern das Vermessungsergebnis für das Baugrundstück zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses noch nicht vorliegt, wird folgende Kaufpreisfälligkeit im Kaufvertrag geregelt:

  • 50 % des Kaufpreises (incl. Ablösebeträge) sind vier Wochen nach Vertragsabschluss zur Zahlung fällig
  • 50 % des Kaufpreises (incl. Ablösebeträge) sind sechs Wochen nach Vorlage des Fortführungsnachweises (= amtl. Vermessungsergebnis) zur Zahlung fällig. In diesem Zuge erfolgt auch gegebenenfalls der vorzunehmende Kaufpreisausgleich aufgrund des Vermessungsergebnisses.

Wenn der Erwerber den Besitzübergang, der erst mit vollständiger Kaufpreiszahlung erfolgt, vorziehen möchte, kann er den gesamten Kaufpreis auch vorzeitig bezahlen.

Sollte das Vermessungsergebnis bereits vorliegen, so ist der Kaufpreis vier Wochen nach Vertragsabschluss zur Zahlung fällig.

 

Wer kann sich bewerben bzw. ein Gebot abgeben?

Es können sich nur volljährige und voll geschäftsfähige natürliche Personen bewerben, die auf dem Baugrundstück ein selbstgenutztes Eigenheim bauen wollen.

Bewerber für ein Grundstück sind von der Vergabe ausgeschlossen, soweit sie Eigentümer, Erbbauberechtigte oder Berechtigte eines eigentumsähnlichen Rechts (z.B. Nießbrauch) eines unbebauten und in Deggingen gelegenen Grundstücks sind, welches mit  einem Wohngebäude bebaut werden kann.

Nähere Angaben zu den Teilnahmevoraussetzungen entnehmen Sie bitte der vorgenannten Bauplatzvergaberichtlinie Höchstgebot Birkhof unter Ziffer IV.

 

Wann kann ich mich bewerben?

Bewerbungen auf die vorgenannten Bauplätze können in nachfolgend genanntem Zeitraum erfolgen.

Beginn:         Freitag, den 23.09.2022, 0:00 Uhr

Ende:          Donnerstag, den 20.10.2022, 24:00 Uhr (= Bewerbungsstichtag)

Die mit der Bewerbung einzureichenden Unterlagen sowie eine Finanzierungsbestätigung müssen der Gemeinde Deggingen ebenfalls bis zum vorgenannten Bewerbungsstichtag zugegangen sein.

Für den rechtzeitigen und vollständigen Eingang der Unterlagen ist der Bewerber verantwortlich!

 

Wie kann ich mich bewerben?

Bewerbung über BAUPILOT :

Bewerbungen sind vorzugsweise digital über die Internet-Plattform BAUPILOT einzureichen unter:

Link zu BAUPILOT

Klicken Sie auf der Baugebietsseite ganz unten auf das jeweilige Grundstück auf welches Sie ein Gebot abgeben möchten. Klicken Sie auf der jeweiligen Grundstücksseite dann auf den blau hinterlegten Button „Gebot abgeben“ auf der rechten Seite. Zuvor müssen Sie sich bei BAUPILOT registrieren, sofern Sie noch keinen Account haben. Anschließend ist der digitale Bewerberfragebogen online auszufüllen. Die Einreichung der erforderlichen Unterlagen und Formulare erfolgt am Ende des Fragebogens als Datei-Upload. Die hochzuladenden Dateien dürfen hierbei eine maximale Größe von 5 MB pro Datei  nicht überschreiten.

Der Eingang einer elektronischen Bewerbung wird über BAUPILOT per E-Mail bestätigt.

Details zum Bewerbungsverfahren und zu den beizufügenden Unterlagen entnehmen Sie bitte der Bauplatzvergaberichtlinie Höchstgebot Birkhof. Bitte lesen Sie die vorgenannte Richtlinie vor einer Bewerbung unbedingt durch!!

Auch nach Absenden der Bewerbung/des Gebots könnenbis zum20.10.2022,  24:00 Uhr, noch Unterlagen hochgeladen und/oder das Gebot geändert werden, über „Mein Konto“ -> „Meine Anfragen“ über „Dokumente bearbeiten“.

 

Schriftliche Bewerbungen:

Sollte eine elektronische Bewerbung nicht möglich oder gewollt sein, ist auch eine Bewerbung in schriftlicher Form möglich und kann persönlich bei der Gemeinde Deggingen eingereicht oder per Einschreiben an die Gemeinde Deggingen, Bahnhofstraße 9, 73326 Deggingen geschickt werden.

Der Eingang der Bewerbung wird per E-Mail (sofern eine Mailadresse angegeben wurde) oder per Brief bestätigt. Für eine schriftliche Bewerbung stellt die Gemeinde Deggingen den Bewerberfragebogen sowie das Formular „Gebotsabgabe“ als Download oder in Papierform zur Verfügung.

Das Formular „Gebotsabgabe“ muss zwingend in einem separaten zweiten Umschlag (Umschlag im Umschlag) mit der Aufschrift „Gebotsabgabe – Nicht öffnen!“ eingereicht werden. Im äußeren Umschlag der mit dem Vermerk „Bewerbung Höchstgebot“ gekennzeichnet sein muss, muss sich der ausgefüllte Bewerberfragebogen, die beizufügenden Unterlagen und der verschlossene zweite Umschlag mit der Gebotsabgabe befinden.

Sollte ein Bewerber sein Gebot während der Bewerbungsfrist ändern wollen, so sind die geänderten Gebote bis zum Ende der Bewerbungsfrist auf die vorgenannte Weise einzureichen.

 

Welche Unterlagen sind der Bewerbung/der Gebotsabgabe beizufügen?

Der Bewerbung sind die von der Gemeinde Deggingen zur Verfügung gestellten Formulare„Erklärung zum Grundeigentum“, „Einwilligung zur Einsichtnahme in das Grundbuch“ sowie „Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben“ beizufügen. Die vorgenannten Formulare sind jeweils von Bewerber und Mitbewerber getrennt auszufüllen und einzureichen.

Zusätzlich ist der Bewerbung eine aktuelle und belastbare Finanzierungsbestätigung einer inländischen Bank für das gesamte auf dem Baugrundstück vorgesehene Bauvorhaben beizufügen. Die Gemeinde Deggingen stellt hierfür das Formular  „Finanzierungsbestätigung“ zur Verfügung. Die Finanzierungsbestätigung darf zum Bewerbungsstichtag (letzter Tag der Bewerbungsfrist) nicht älter als 8 Wochen sein. Erfolgt die Finanzierungsbestätigung auf einem Formular oder Schreiben eines  Kreditinstituts, so muss von diesem bestätigt werden, dass der Bewerber in der Lage ist, sowohl den Kaufpreis des Grundstücks als auch die auf dem Baugrundstück vorgesehenen Baumaßnahme zu finanzieren. Die zugesagte Finanzierungssumme darf 500.000 Euro nicht unterschreiten. Finanzierungsbestätigungen durch Finanzberater/-vermittler werden nicht akzeptiert. Es muss ersichtlich sein, dass eine erste Prüfung der Kreditwürdigkeit durch das Kreditinstitut erfolgt ist. Bei einer Finanzierung über Eigenkapital ist ebenfalls eine entsprechende Bankbestätigung vorzulegen.

 

Was ist bei der Gebotsabgabe zu beachten?

Jeder Bewerber kann sich auf alle Bauplätze, welche zum Höchstgebot ausgeschrieben werden, jeweils mit maximal einem Gebot bewerben. Bei drei (3) Bauplätzen können maximal drei (3) Gebote abgegeben werden. Der Bieter entscheidet, für welche Baugrundstücke er ein Gebot abgeben möchte.

Die Gebotshöhe je Baugrundstück kann unterschiedlich sein. Das jeweilige Gebot muss in Euro pro m² abgegeben werden und der Betrag ist auf volle Euro zu runden. Das Mindestgebot beträgt 430 €/m². Gebote unterhalb des Mindestgebotes können bei der Vergabe nicht berücksichtigt werden.

Gibt ein Bewerber auf mehrere Bauplätze ein Gebot ab, so muss er die Priorität der Bauplätze angeben (1 = höchste Priorität, 3 = geringste Priorität). Hat ein Bieter für mehrere Plätze das Höchstgebot abgegeben, wird die von ihm angegebene Priorisierung berücksichtigt.

Für jeden nach Höchstgebot zu vergebenden Bauplatz wird eine Rangliste erstellt. Je höher das abgegebene Gebot, desto höher ist der Platz in der Rangliste. Den Zuschlag für den jeweiligen Bauplatz erhält grundsätzlich der Bieter, der das höchste Gebot abgegeben hat. Die nachrangigen Bewerber werden als Nachrücker geführt, bis die Bauplätze veräußert sind. Wird ein Angebot zurückgezogen, gilt das der Höhe nach nächste Gebot als neues Höchstgebot.

Bei gleichen Angeboten entscheidet grundsätzlich das Los. Falls eine Auslosung erforderlich sein sollte, erfolgt diese in einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderates und wird durch die Mitglieder des Gemeinderats durchgeführt. Die von der Auslosung betroffenen Bewerber werden von der Gemeinde Deggingen in Textform (E-Mail) oder schriftlich (per Brief) zur Auslosung eingeladen.

 

Was ist sonst zu beachten?

Für die angebotenen Baugrundstücke besteht eine Bauverpflichtung, eine Pflicht zur Selbstnutzung (Wohnverpflichtung) sowie eine Veräußerungs- und Belastungsbeschränkung. Details hierzu entnehmen Sie bitte der Bauplatzvergaberichtlinie Höchstgebot Birkhof.

Ein Musterkaufvertrag steht Ihnen auf BAUPILOT unter DOKUMENTE zur Einsichtnahme zur Verfügung.

 

 

Ausschreibung vom 16.09.2023 von 8 Bauplätzen im Baugebiet  Birkhof in Deggingen zur Bebauung mit Doppelhaushälften

Die Gemeinde Deggingen hat im Baugebiet „Birkhof, 1. Änderung“ in Deggingen die in nachfolgendem Plan mit einem Haken gekennzeichneten und in nachstehender Tabelle aufgeführten gemeindlichen Bauplätze zu vergeben.

Bauplatz-Nr. Voraussichtliche Bauplatzgröße in m²Kaufpreis je m²
37A226 m²300,00 €
37B270 m²300,00 €
39A280 m²280,00 €
39B223 m²280,00 €
40A226 m²280,00 €
40B236 m²280,00 €
41A243 m²280,00 €
41B294 m²280,00 €

Die Lage der vorgenannten Bauplätze kann anhand der Bauplatz-Nr. aus dem Verkaufsplan ersehen werden. Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Grundstücksgrößen noch nicht verbindlich sind und die endgültigen Grundstücksgrößen nach Vermessung abweichen können.

Die Vergabe der Bauplätze erfolgt nach der Bauplatzvergaberichtlinie Doppelhausgrundstücke nach sozialen und ortsbezogenen Auswahlkriterien.

Alle für die Bewerbung erforderlichen Formulare und Unterlagen können bei BAUPILOT unter nachfolgendem Link abgerufen werden (rechte Spalte unter Dokumente):

Link zu BAUPILOT

In den vorgenannten Kaufpreisen enthalten sind sämtliche Beiträge der erstmaligen Erschließung nach dem KAG (Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Straßenerschließung). Sofern die sachliche Beitragspflicht noch nicht entstanden ist, werden über die vorgenannten Beiträge separate Ablösevereinbarungen abgeschlossen.

Die Vertragsnebenkosten (Notar, Grunderwerbsteuer, Grundbuchamt) trägt der Erwerber. Die Vermessungskosten trägt die Gemeinde Deggingen.

Sofern das Vermessungsergebnis für das Baugrundstück zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses noch nicht vorliegt, wird folgende Kaufpreisfälligkeit im Kaufvertrag geregelt:

  • 50 % des Kaufpreises (incl. Ablösebeträge) sind vier Wochen nach Vertragsabschluss zur Zahlung fällig
  • 50 % des Kaufpreises (incl. Ablösebeträge) sind sechs Wochen nach Vorlage des Fortführungsnachweises (= amtl. Vermessungsergebnis) zur Zahlung fällig. In diesem Zuge erfolgt auch gegebenenfalls der vorzunehmende Kaufpreisausgleich aufgrund des Vermessungsergebnisses.

Wenn der Erwerber den Besitzübergang, der erst mit vollständiger Kaufpreiszahlung erfolgt, vorziehen möchte, kann er den gesamten Kaufpreis auch vorzeitig bezahlen.

Sollte das Vermessungsergebnis bereits vorliegen, so ist der Kaufpreis vier Wochen nach Vertragsabschluss zur Zahlung fällig.


Wer kann sich bewerben?

Es können sich nur bereits bestehende Baugemeinschaften (= Baugruppen) auf die Doppelhausgrundstücke bewerben. Bewerbungen ohne Baugemeinschaft können nicht berücksichtigt werden. Eine Baugemeinschaft darf maximal aus 2 Haushalten bestehen. Jeder Haushalt darf sich nur in einer Baugemeinschaft bewerben. Die beiden Teilnehmer (jeder Haushalt) der Baugemeinschaft geben jeweils eine getrennte Bewerbung ab.

Die Baugemeinschaft gibt sich einen gemeinsamen Namen für Ihre Baugruppe (z. B. „Biene Maja“ oder „Gartenfreunde“ o. ä.). Dieser Name ist im Bewerberfragebogen anzugeben, damit die Teilnehmer der Baugruppe einander zugeordnet werden können.

Im Bewerberfragebogen ist  ein gemeinsamer Ansprechpartner für die Baugruppe anzugeben, dieser muss selbst auch Bewerber sein. Der Ansprechpartner muss aus technischen Gründen im Bewerberfragebogen unter „Bewerber“ eingetragen  sein, also nicht bei „Mitbewerber“. Der Ansprechpartner der Baugruppe gibt bei der Prioritätenabfrage die Priorität für die Baugruppe an und äußert über BAUPILOT die Kaufabsicht. Zusätzlich ist eine schriftliche Erklärung über die Kaufabsicht abzugeben, welche von allen Erwerbern unterschrieben ist.


Zweistufiges Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung und die Entscheidung über die Vergabe der Grundstücke an die jeweilige Baugemeinschaft (Baugruppe) erfolgt in einem zweiteiligen Verfahren. Im ersten Teil des Verfahrens können sich alle Interessenten zunächst auf das Baugebiet bewerben (Bewerbungsphase).

Nach Fristablauf wertet die Gemeindeverwaltung die fristgerecht eingegangenen, zulässigen und vollständigen Bewerbungen anhand der Auswahlkriterien aus. Entsprechend der Auswertung der Bewerbungen wird eine Rangliste erstellt. Die von den Teilnehmern der Baugemeinschaft (Baugruppe) erzielten Punkte werden für die Rangliste addiert. Die einzelnen Bewerbungen der Baugemeinschaften (Baugruppen) werden fortan als gemeinsame Bewerbung betrachtet und als eine Bewerbung auf der Rangliste geführt. Maßgebend für die Platzziffer auf der Rangliste ist die Höhe der erreichten Gesamtpunktzahl der jeweiligen Baugruppe. Je höher die Punktezahl, desto höher die Platzziffer in der Rangliste. Die Baugemeinschaft mit der höchsten Gesamtpunktzahl befindet sich auf Platz 1 der Rangliste und erhält das Erstauswahlrecht auf einen Bauplatz.

Im zweiten Teil erfolgt die Auswahl des Bauplatzes durch den jeweiligen Ansprechpartner der Baugruppen, welche aufgrund Ihrer erreichten Punktezahl zum Zuge kommen (Prioritätenabfrage).

Scheidet ein Haushalt der Baugruppe im Laufe des Bewerbungs- bzw. Vergabeverfahren aus, so gelten beide Bewerbungen der Baugruppe als zurückgenommen und können im laufenden Vergabeverfahren nicht mehr berücksichtigt werden!


Wann kann ich mich bewerben?

Bewerbungen auf die vorgenannten Bauplätze können in nachfolgend genanntem Zeitraum erfolgen.

Beginn:           Freitag, den 16.09.2022, 0:00 Uhr
Ende:             Donnerstag, den 13.10.2022, 24:00 Uhr (= Bewerbungsstichtag)

Die mit der Bewerbung einzureichenden Unterlagen und Nachweise sowie eine Finanzierungsbestätigung müssen der Gemeinde Deggingen bis spätestens Donnerstag, den 27.10.2022, 24:00 Uhr vorliegen. Für den rechtzeitigen und vollständigen Eingang der Unterlagen ist der Bewerber verantwortlich!


Wie kann ich mich bewerben?

Bewerbung über BAUPILOT:

Bewerbungen sind vorzugsweise digital über die Internet-Plattform BAUPILOT einzureichen unter!

Betätigen Sie hierzu den blau hinterlegten Button „Bewerbung abgeben“ auf der rechten Seite. Zuvor müssen Sie sich bei BAUPILOT registrieren, sofern Sie noch keinen Account haben.

Anschließend ist der digitale Bewerberfragebogen online auszufüllen. Die Einreichung der erforderlichen Unterlagen, Nachweise und Formulare erfolgt am Ende des Fragebogens als Datei-Upload. Die hochzuladenden Dateien dürfen hierbei eine maximale Größe von 5 MB (pro Datei) haben.

Details zum Bewerbungsverfahren, zu den beizufügenden Unterlagen und Nachweisen entnehmen Sie bitte der Bauplatzvergaberichtlinie Doppelhausgrundstücke. Bitte lesen Sie die vorgenannte Richtlinie vor einer Bewerbung unbedingt durch!!

Auch nach Absenden der Bewerbung können bis zum 27.10.2022, 24:00 Uhr, noch Unterlagen und Nachweise hochgeladen werden, über „Mein Konto“ - „Meine Anfragen“ - „Dokumente bearbeiten“.

Schriftliche Bewerbungen:

Sollte eine elektronische Bewerbung nicht möglich oder gewollt sein, ist auch eine Bewerbung in schriftlicher Form möglich und kann persönlich bei der Gemeinde Deggingen eingereicht oder per Einschreiben an die Gemeinde Deggingen, Bahnhofstraße 9, 73326 Deggingen geschickt werden. Der Umschlag sollte verschlossen und mit dem Vermerk „Bewerbung Baugrundstück“ gekennzeichnet sein. Der Bewerberfragebogen sowie die weiteren für die Bewerbung erforderlichen Formulare stehen bei BAUPILOT zum Download zur Verfügung oder sind bei der Gemeinde Deggingen ( 2. OG, Servicestelle Finanzen, Zimmer 224 oder 223) erhältlich.


Was ist sonst zu beachten?

Für die angebotenen Baugrundstücke besteht eine Bauverpflichtung, eine Pflicht zur Selbstnutzung (Wohnverpflichtung) sowie eine Veräußerungs- und Belastungsbeschränkung. Details hierzu entnehmen Sie bitte der Bauplatzvergaberichtlinie Doppelhausgrundstücke.

Ein Musterkaufvertrag steht Ihnen auf BAUPILOT unter DOKUMENTE zur Einsichtnahme zur Verfügung.


Ansprechpartner für Rückfragen zur Bewerbung bzw. zum Vergabeverfahren:

Finanzverwaltung:
Frau Fehn                              Herr Piehlmaier
Tel. 07334/78-293                 Tel. 07334/78-291
E-Mail schreiben

Ansprechpartner für Fragen zum Bebauungsplan o. baurechtl. Fragen:

Hauptamt:
Herr Nüssle
Telefon: 07334/78-217
E-Mail schreiben


DOKUMENTE

Alle Dokumente zum Bebauungsplan „Birkhof, 1. Änderung“ können Sie nachfolgend abrufen:

Bebauungsplan Birkhof, 1. Änderung - Zeichn. Teil
Bebauungsplan Birkhof, 1 Änderung - Textteil
Bebauungsplan Birkhof, Textteil
Bebauungsplan Birkhof, 1. Änderung Begründung
Bebauungsplan Birkhof, Begründung

Zukünftige Baugebiete

Baugebiet "Birkhof, 1. Änderung" im Ortsteil Deggingen
Am nordöstlichen Ortsausgang von Deggingen in Richtung Reichenbach entsteht gerade ein neues Baugebiet mit Wohn- und Mischgebietsflächen. Die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet Birkhof haben im April 2021 begonnen und werden voraussichtlich bis Oktober 2022 abgeschlossen sein.

Der Bebauungsplan „Birkhof, 1. Änderung“ ist am 29.07.2022 in Kraft getreten. Alle Dokumente zum Bebauungsplan „Birkhof, 1. Änderung“  finden Sie vorstehend unter Aktuelle Bauflächen.

Nachfolgend finden Sie einen „Verkaufsplan“ zum Baugebiet „Birkhof, 1. Änderung“. Die Bauplätze sind darin durchnummeriert und wie folgt gekennzeichnet:

-    Einzelhaus-Bauplätze (gelb) - Gebote sind bis einschließlich 20.10.2022 möglich!
-    Doppelhaus-Bauplätze (rot) - Bewerbungen sind bis einschließlich 13.10.2022 möglich!
-    Mehrfamilienhaus-Bauplatz (orange)
-    Mischgebiets-Bauplatz (braun) -Das Bewerbungsverfahren ist bereits abgeschlossen!

Bei den im Verkaufsplan mit „verkauft“ gekennzeichneten Bauplatz handelt es sich um einen Bauplatz, auf welchen ein Bewerber einen Anspruch hatte, da er Grundstücke in das Baugebiet eingebracht hat. Dieser Bauplatz wurde bereits vorab, außerhalb des regulären Bewerbungsverfahrens, vergeben.

Verkaufsplan als pdf

1. Bauplätze im MISCHGEBIET

Der Bewerbungszeitraum (17.06.2022 bis 14.07.2022) für die Mischgebietsbauplätze ist bereits abgelaufen. Es sind aktuell keine Bewerbungen mehr auf die Bauplätze im Mischgebiet möglich.


2. Einzel- und Doppelhaus-Grundstücke im ALLGEMEINEN WOHNGEBIET

Die Einzelhaus-Bauplätze Nr. 1, 4 und 5 (siehe „Vorläufiger Verkaufsplan“) werden zum Höchstgebot veräußert. Das zu bietende Mindestgebot beträgt 430 €/m².

Die Einzelhaus-Bauplätze Nr. 2 u. 3, 6 bis 9, 14 bis 36 und die Doppelhaus-Bauplätze Nr. 37, 39 bis 41, jeweils A und B (siehe „Vorläufiger Verkaufsplan) werden nach sozialen und ortsbezogenen Kriterien vergeben.

Die Bauplatzpreise für die vorgenannten Wohnbau-Bauplätze wurden wie folgt festgelegt:

Wohnbau-BauplatzKaufpreis je m²
Einzelhaus-Bauplatz Nr. 2 und 3430,00 €
Einzelhaus-Bauplatz Nr. 14 bis Nr. 19 sowie Nr. 6400,00 €
Einzelhaus-Bauplatz Nr. 20 bis Nr. 27 sowie Nr. 7375,00 €
Einzelhaus-Bauplatz Nr. 28 bis 36 sowie Nr. 8 und 9350,00 €
Doppelhaus-Bauplatz Nr. 37A und Nr. 37B300,00 €
Doppelhaus-Bauplatz Nr. 39A bis Nr. 41B 280,00 €


Die Wohnbauplätze kommen wie folgt  zur  Ausschreibung:
 

  • 8 Doppelhaushälften-Bauplätze nach der

    Bauplatzvergaberichtlinie Doppelhausgrundstücke
    Bewerbungsstart: 16.09.2022
    - siehe aktuelle Ausschreibung unter „Aktuelle Bauflächen“
     
  1. 3 Einzelhaus-Bauplätze (Nr. 1, 4 u. 5) nach der

    Bauplatzvergaberichtlinie Höchstgebot Birkhof
    Bewerbungsstart: 23.09.2022
    - siehe aktuelle Ausschreibung unter "Aktuelle Bauflächen"
     
  2. 28 Einzelhaus-Bauplätze nach der

    Bauplatzvergaberichtlinie Einzelhausgrundstücke
    Bewerbungsstart: 14.10.2022
     

Die Vergabe der Bauplätze nach den Bauplatzvergaberichtlinien Einzelhaus- und Doppelhausgrundstücke erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. Im ersten Teil des Verfahrens können sich alle Interessenten zunächst auf das Baugebiet bewerben (Bewerbungsphase). Im zweiten Teil erfolgt die Auswahl der Grundstücke durch die Bewerber, welche aufgrund Ihrer erreichten Punktezahl zum Zuge kommen (Prioritätenabfrage). Die übrigen Bewerber verbleiben auf einer Ersatzbewerberliste bis alle Bauplätze vergeben sind.

Alle weiteren Details zur Bewerbung und Vergabe der Bauplätze können Sie den vorgenannten Bauplatzvergaberichtlinien entnehmen. Bitte lesen Sie sich diese unbedingt vor einer Bewerbung durch!

Die vorgenannten Bauplatzvergaberichtlinien können Sie hier einsehen: Bauplatzvergaberichtlinien der Gemeinde Deggingen

 

3. MEHRFAMILIENHAUS-Grundstück

Der Bauplatz Nr. 38 im allgemeinen Wohngebiet ist für eine Mehrfamilienhausbebauung im Wege des Geschosswohnungsbaus durch einen Bauträger vorgesehen.  Die Vermarktung wird im Wege der Konzeptvergabe erfolgen. Die Details zur Vergabe sind noch festzulegen. Die Ausschreibung des Grundstücks wird am Schluss der Vergabeverfahren zum Baugebiet „Birkhof“ stehen. Wir werden Sie informieren, sobald es Neuigkeiten zu diesem Baugrundstück gibt.

Für das vorgenannte Mehrfamilienhausgrundstück wurde ein Kaufpreis in Höhe von 375 €/m² festgelegt.
 

4. ALLGEMEINES zur Bewerbung

Die Gemeinde Deggingen möchte, geleitet von unserem Anspruch, unseren Bürgern und Bürgerinnen moderne und innovative Kommunikationsprozesse anzubieten,  den gesamten Prozess der Bauplatzvermarktung über die Internet-Plattform www.baupilot.com abwickeln. Die Bewerbung muss daher innerhalb des angegebenen Bewerbungszeitraums vorzugsweise über das Internet-Portal www.baupilot.com erfolgen. Sofern keine Zugangsmöglichkeit zu einem Computer oder dem Internet besteht, werden auch schriftliche Bewerbungen bei der Gemeinde direkt zugelassen. Beachten Sie hierzu die jeweiligen Ausschreibungen.

Der Bewerbung ist neben den geforderten Nachweisen und Unterlagen auch eine aktuelle und belastbare Finanzierungsbestätigung eines inländischen Kreditinstituts für das gesamte auf dem Baugrundstück vorgesehene Bauvorhaben beizufügen. Finanzierungsbestätigungen durch Finanzberater werden von uns nicht akzeptiert!

Die übrigen Details zur Bewerbung werden jeweils in den einzelnen Ausschreibungen bekannt gegeben.

Die Ausschreibung der Bauplätze erfolgt zeitgleich

-    im Amtsblatt der Gemeinde Deggingen
-    auf www.baupilot.com sowie
-    auf www.deggingen.de.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise zur Bauplatzvergabe: Datenschutzhinweise
 

5. Kaufpreis, Kaufpreisfälligkeit und Besitzübergabe

In den genannten Bauplatzpreisen sind der Erschließungsbeitrag sowie die Anschlussbeiträge für die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung bereits enthalten.

Die Vermessungsergebnisse für die Baugrundstücke werden nicht vor Ende 2022/Anfang 2023 vorliegen. Die Baugrundstücke werden daher beim Verkauf überwiegend unvermessen sein und vorerst nach voraussichtlicher Fläche veräußert werden. In diesem Stadium liegt auch noch kein Grundbuch vor um das Grundstück mit einer Grundschuld belasten zu können. Dies bedeutet, dass Sie das Baugrundstück nicht über eine Kreditaufnahme finanzieren können oder eine Bank finden müssen, welche bereit wäre, das Darlehen zum Teil ohne den Grundschuldeintrag auszubezahlen.

Um die Zahlung für die Käufer zu erleichtern, hat der Gemeinderat  entschieden, dass für die beim Verkauf unvermessenen Grundstücke folgende Kaufpreiszahlung im Vertrag festgelegt wird:

50 % des Kaufpreises sind nach Vertragsabschluss zur Zahlung fällig
50 % des Kaufpreises sind nach Vorlage der Vermessungsergebnisse zur Zahlung fällig

Wenn der Erwerber den Besitzübergang, der erst mit vollständiger Kaufpreiszahlung erfolgt, vorziehen möchte, kann er den gesamten Kaufpreis auch vorzeitig bezahlen.

Die endgültige Kaufpreisabrechnung erfolgt in jedem Fall erst nach Vorliegen der Vermessungsergebnisse zu dem im Kaufvertrag vereinbarten m²-Preis.
 

6. Interessentenliste auf BAUPILOT

Sofern Sie an einem Bauplatz im Baugebiet „Birkhof“ interessiert sind, können Sie sich auf unserer Interessentenliste über BAUPILOT eintragen. Sie werden dann automatisch per Mail über Neuigkeiten von uns informiert. Es gibt je eine getrennte Interessentenliste für Wohnbau und Gewerbeflächen. Sie können hierzu auf nachfolgenden Link klicken:

https://www.baupilot.com/deggingen

Ihre registrierten Daten können Sie selbständig über Baupilot verwalten und bei Bedarf  auch ändern. Achten Sie darauf, dass immer Ihre aktuelle Mailadresse hinterlegt ist, damit neue Informationen Sie auch erreichen können.

Über Ihren Baupilot-Account können Sie sich unter „Mein Konto/Meine Interessentenlisten“ auch wieder von der Interessentenliste löschen, wenn sich Ihr Interesse erledigt hat und Sie keine Infomails mehr von uns erhalten möchten. Bitte beachten Sie, dass nur Sie selbst diese Löschung vornehmen können. Die Gemeinde Deggingen hat auf Ihren Account keinen Zugriff.

Ihre Ansprechpartner bei der Gemeinde Deggingen

Bauplätze
Herr PiehlmaierFrau Fehn
Tel. 07334/78-291Tel. 07334/78-293
Fax 07334/78-299Fax 07334/78-299
E-Mail schreibenE-Mail schreiben
baurechtliche Fragen
Herr Nüssle 
Tel. 07334/78-217 
Fax 07334/78-238 
E-Mail schreiben 

Kontakt

Kontakt

Rathaus
Bahnhofstraße 9
73326 Deggingen
Telefon: 07334 / 78-0
Telefax: 07334 / 78-238
E-Mail senden

Öffnungszeiten Rathaus

Montag
Dienstag
Mittwoch
9.00 - 12.00 Uhr
9.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag
Freitag
sowie nach
7.30 - 12.00 Uhr
9.00 - 12.00 Uhr
telefonischer Vereinbarung
© Deggingen - by cm city media