Seite drucken
Gemeinde Deggingen (Druckversion)

Bodenrichtwerte

Gemeinsamer Gutachterausschuss bei der Stadt Geislingen ab 01.07.2020

Am 28.05.2020 kamen von der Stadt Geislingen, Fachbereich 3 – Geschäftsstelle des Gutachterausschusses, Frau Kornmann und Frau Brühl mit den Unterlagen für den gemeinsamen Gutachterausschuss bei der Stadt Geislingen nach Deggingen.

Herr Bürgermeister Weber unterzeichnete die öffentlich-rechtliche Vereinbarung zur Übertragung der Aufgaben nach §§ 192 – 197 BauGB (Wertermittlung) von der Gemeinde Deggingen auf die Stadt Geislingen an der Steige.

Bei Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsstelle des gemeinsamen Gutachterausschusses zur Verfügung. Email: gutachterausschuss((@))geislingen.de
Tel: 07331 24 290

Öffentlich-rechtliche Vereinbarung über die Bildung eines gemeinsamen Gutachterausschusses bei der Stadt Geislingen

Bodenrichtwerte zum 31.12.2019

Der Gutachterausschuss der Gemeinde Deggingen hat gemäß § 12 Abs. 3 der Gutachterausschussverordnung in seiner Sitzung am 05.05.2020 folgende Bodenrichtwerte zum 31.12.2019 festgestellt.

I.

Wohnbauflächen und
gemischte Flächen


Deggingen

Ortsteil
Reichenbach

a) baureife Flächen

90 - 230 €

110 - 205 €

b) Bauerwartungsland

45 €

38 €

II.

Gewerbliche Bauflächen

Baureife Flächen

65 - 80 €

70 - 80 €

III.

Landwirtschaftliche Flächen

Landwirtschaftliche Grundstücke

3 €

3 €

IV.

Kleingärten

Kleingärten

8 €

8 €

Die Angaben für baureife Flächen beziehen sich auf bebaute, erschlossene und altlastenfreie Grundstücke. Beim Bauerwartungsland handelt es sich um Flächen, für die in einem übersehbaren Zeitraum zu erwarten ist, dass sie Bauland werden.

Zur Ermittlung der Preise für Wohnbau-, Misch- und Gewerbeflächen wurde das Gemeindegebiet in unterschiedliche Wertzonen eingeteilt. In die Bodenrichtwertkarte kann auf dem Rathaus Einsicht genommen werden.

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit definiertem Grundstückszustand. Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung.

Verschiedene Merkmale und Umstände bewirken in der Regel Abweichungen des Verkehrswertes vom Bodenrichtwert; dies sind u.a. Erschließungszustand, spezielle Lage, Art und Maß der baulichen Nutzung, landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit und Grundstücksgestalt. Auch im Bereich von Überschwemmungsgebieten kann ein Abschlag vorgenommen werden.

Ansprüche gegenüber den Trägern der Bauleitplanung, den Baugenehmigungs- oder den Landwirtschaftsbehörden können weder aus den Bodenrichtwerten, den Abgrenzungen der Bodenrichtwertzonen noch aus den sie beschreibenden Attributen abgeleitet werden.

gez. Schlag
stellv. Vorsitzender des Gutachterausschusses

http://www.deggingen.de/index.php?id=310